Sie fühlen sich niedergeschlagen, antriebslos und müde?


Sie haben Probleme, Ihren Alltag und Ihre Arbeit wie gewohnt
gerecht zu werden?

Sie fragen sich, was dahinter steckt und was sie tun können?

Hintergrundinformationen

Depressionen sind gar nicht selten. Fast ein Drittel aller Menschen leiden im Laufe ihres Lebens darunter. Trotz der Häufigkeit darf man sie nicht auf die leichte Schulter nehmen. Oft sind die Arbeitsleistung und das Privatleben stark beeinträchtigt, und ohne die richtigen Gegenmaßnahmen werden die Probleme im Laufe der Zeit immer größer.

Welche Maßnahmen den schnellsten und nachhaltigsten Erfolg versprechen hängt von der Art und Stärke der Symptome ab. Bei leichten Depressionen helfen meist schon etwas Geduld und einfache Selbsthilfemethoden weiter. Mittlere und schwere Depressionen sind dagegen ernstzunehmende Krankheiten, die eine passende ärztliche Unterstützung erfordern.

Welche Art und Schwere einer Depression oder eines Burnouts vorliegt wird üblicherweise von einem Arzt bestimmt. Das kann der Hausarzt, ein Facharzt für Psychiatrie oder ein Psychotherapeut sein. Wie dringend ein Besuch beim Arzt ist sagt Ihnen unser Schnelltest.  

Depression Selbsttest

Viele Menschen haben Stimmungsschwankungen oder einmal einen schlechten Tag.
Wenn das Gefühl jedoch länger anhält, steckt oft ein ernsthafter Grund dahinter: eine Depression.

Aber wo ist der Unterschied zwischen einer Depression und einer vorübergehenden "schlechten Stimmung"?

Erfahren Sie über den Selbsttest, wie stark Sie betroffen sind:

Bitte beachten Sie den folgenden Hinweis und Haftungsausschluss: Ein Selbsttest und dazu angebotene Informationen können ein persönliches ärztliches Gespräch und eine genaue medizinische Diagnosestellung nicht ersetzen.

Über uns

Diese Informationsseite wird von ehemals Betroffenen für Betroffene angeboten und von Experten unterstützt. Wer wie wir selbst eine Depression erlitten hat weiß, was jeder unnötige Tag dieser Krankheit für die Betroffenen bedeutet. Wir möchten Aufklärung über diese quälende Erkrankung und eine schnelle Behandlung und Gesundung fördern.

Durchschnittlich vergehen 11 Monate, bevor Menschen mit Depressionen ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Und nur etwa 35 von 100 erkrankten Menschen suchen überhaupt professionelle Hilfe.